hintergrund_rosa.png
logo
hintergrund_grün_2.png

Aktuell

“SOUVENIR”

Herbstkonzerte der Camerata 49

P. I. Tschaikowsky: Souvenir de Florence

D. Schostakowitsch: Kammersinfonie op. 110a (arr. R. Barschai)

O. Respighi: Antiche danze ed arie


 
 
0001.jpg
0002.jpg
hintergrund_rosa.png

ORCHESTER

Die Camerata 49 ist ein professionelles Kammerorchester aus dem Oberaargau im Kanton Bern (bis 2018 Huttwiler Kammerorchester). Es wurde sowohl in seiner Kammermusik-Formation wie auch zunehmend in seiner erweiterten, sinfonischen Form als Begleitorchester bekannt. Die in beiden Formationen erreichte personelle Konstanz macht die Camerata 49 zu einem sensibel eingespielten Team mit hoher Motivation und Anpassungsfähigkeit. Seit seiner Gründung im Jahr 1986 durch Martin Kunz vertrauen zahlreiche Dirigenten auf die Qualitäten der Camerata 49, was zu Auftritten unter anderem im KKL Luzern, im Fraumünster Zürich und im Temple du Bas Neuchâtel führte. Im September 2018 war die Camerata 49 das Begleitorchester bei der OPER TELL in Interlaken. Ab 2020 erfolgt die Mitwirkung an der Gartenoper Langenthal. Die seit über 30 Jahren bestehenden Herbstkonzerte sind aus dem Kulturleben des Oberaargaus nicht mehr wegzudenken und bieten dem treuen Stammpublikum sensibel ausgewogene Programme mit Perlen der klassischen Musik und auch immer wieder einigen Überraschungen. Seit Herbst 2017 ist der Geiger Andreas Kunz der Künstlerische Leiter des Ensembles. Ab 2019 kümmert sich der Trägerverein Camerata 49 um die administrativen Belange des Klangkörpers.

Rückblick

Johannespassion von J. S. Bach in Herzogenbuchsee und Murten

Bach hoch Drei: Konzerte für 3 Cembali und Streicher

Weihnachtsgottesdienste mit dem Kirchenchor St. Martin Olten

Herbstkonzerte 2018 der Camerata 49: Wien 1900. Werke von Anton Webern, Franz Schmidt sowie Joseph und Johann Strauss 

OPER TELL Interlaken: 4 Aufführungen im September 2018

Chorbegleitung Cantica Nova Worb und Oratorienchor Olten. Werke von J. S. Bach und A. Dvorak

Frühlingskonzert der Camerata 49. Werke von A. Vivaldi, H. Genzmer, W. Furrer und F. Mendelssohn


 

 

Andreas
Kunz

 
17_09_Herbstkonzert Kammerorchester Huttwil_BO-9_sw.jpg

Künstlerischer Leiter

Seit Sept. 2017 Leiter der Camerata 49.
Von 2009–2016 war er bereits Stimmführer der 2. Violinen

Mehr ...

Als Violinist tritt er mit einem breiten Repertoire, das vom Frühbarock bis zu zeitgenössischen Uraufführungen reicht, sowie als Improvisator auf.  2013–2016 war er Präsident der Werkstatt für Improvisierte Musik Bern. Seit 2013 spielt er im Ensemble Lemniscate Basel (Neue Musik). Als Mitglied des Schweizerischen Musikpädagogischen Verbands erteilt Andreas Kunz Unterricht in Violine und in Freier Improvisation. Zudem ist er als Geigenlehrer und Co-Orchesterleiter an der Kantonsschule Solothurn angestellt.

Geboren und aufgewachsen in Langenthal, erhielt er seinen ersten Geigenunterricht mit 5 Jahren. Nach der musischen Matura an der Neuen Maturitätsschule Oberaargau studierte er Violine an der Hochschule für Musik in Basel und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Zu seinen wichtigsten Lehrern zählen Martin Kunz, Corrado Romano, Adelina Oprean, Ernst Kovacic und Hansheinz Schneeberger. Neben dem Studium der modernen Violine vertiefte er sich auch in historischer Aufführungspraxis (Kurse an der schola cantorum basiliensis, bei Chiara Banchini und John Holloway) und erhielt wesentliche Prägung durch die Beschäftigung mit Freier Improvisation.

Die Improvisationsklasse von Walter Fähndrich in Basel hat er 2010 mit dem Titel «Master of Arts in Specialised Music Performance» abgeschlossen.

Martin
Kunz

martin_kunz.jpg
 

Orchestergründer

war von 1986–2017 Künstlerischer Leiter des von ihm gegründeten Huttwiler Kammerorchesters. Seit 2017 ist er Stimmführer der 2. Violinen

Mehr ...

Er widmet sich daneben mit grosser Leidenschaft seinen kammermusikalischen Projekten, z. B. dem Ensemble mobile oder dem Duo mit der Pianistin Csilla Wyss-Artai.

Martin Kunz ist in Langnau i.E. geboren und erhielt dort den ersten Violinunterricht im Alter von acht Jahren. 1970 erspielte er sich das Lehrdiplom SMPV als Schüler von Ernst Reist und 1976 den Prix de virtuosité und den Prix Albert Lullin am Conservatoire de musique de Genève in der Klasse von C. Romano. 1979/80 folgten Studien bei Prof. Y. Neaman in London.

Als Solist trat er mit verschiedenen Orchestern mit Werken von J. S. Bach, J. Haydn, W. A. Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy. Daneben entfaltete er eine reiche Konzerttätigkeit als Kammermusiker (Trio Vermeer, Duo mit dem Pianisten Adalbert Roetschi u.a.)

Von 1980–2007 war er Hauptlehrer für Violine, Kammermusik und Orchester an der Städtischen Musikschule Olten.

 
hintergrund_grün_2.png

Hörprobe

hintergrund_grün_2.png

Buchen

 

Die Camerata 49 begleitet seit 1986 Chöre in verschiedenen Formationen vom Kammerensemble bis zum Symphonieorchester. Die Partner schätzen neben der hohen Professionalität vor allem auch den guten Geist und die hohe Motivation und Anpassungsfähigkeit des Klangkörpers.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

In den letzten Jahren haben wir unter anderem mit folgenden Chören zusammengearbeitet:

Arsis Chor, Singkreis Belp, Kammerchor Buchsgau, Kammerchor Herzogenbuchsee, Konzertchor Luzern, Société chorale de Neuchâtel, Oratorienchor Olten,
Kirchenchor St. Martin Olten, Kammerchor Solothurn, Konzertchor Solothurn,
Cantica Nova Worb, Junger Konzertchor Zürich

 

Die Camerata 49 bietet für Ihren Anlass die ideale musikalische Vertiefung vom Duo bis zum Symphonieorchester.

Programmvorschläge:
Wiener Musik, Mozart, Barockes Gipfeltreffen

 

Anfrage bitte über untenstehendes Formular oder
direkt an Andreas Kunz, Mobil +41 77 426 50 31

 
 
hintergrund_rosa.png

KONTAKT

ANDREAS KUNZ
Künstlerischer Leiter

T +41 77 426 50 31
leitung@camerata49.ch

 

MARTIN KUNZ
Administration

T +41 62 922 69 77
administration@camerata49.ch

 

hintergrund_rosa.png